Outreach Ukraine 2018

Unsere Ankunft im Kriegsgebiet der Ost-Ukraine (Donetskaja Oblastj) war bereits ab dem ersten Check-Point, umhüllt von einer Atmosphäre aus Ernst und Nachdenklichkeit, gewiss auch infolge unserer Erwartungshaltung.

Die Orte, welche wir in den darauf folgenden Tagen bei Tageslicht erfahren konnten, glichen einer apokalyptischen Filmszene. In den zerstörten und zum größten Teil verlassenen Gebäuden, begannen wir mit unseren Hausbesuchen und verteilten Lebensmittelrationen für ca. einen Monat, sowie Süßigkeiten, Schals und Mützen für die jeweiligen Kinder der Familien.
Einigen älteren Damen konnten wir durch handwerkliche Tätigkeiten, wie das isolieren von Fenstern, Dach und sonstiger Baumaßnahmen, zu wärmeren Lebensumständen verhelfen.

Die Reise verschaffte uns einen angemessenen Überblick über weitere sinnvolle Hilfsansätze und Projekte im Rahmen der Entwicklungsarbeit. Es konnten des weiteren wichtige Kontakte mit Helfern und aktiven Gemeinden / Organisationen vor Ort geknüpft werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.